Informationen der Verwaltung

1. Juli bis 1. September: RB4 Schienenersatzverkehr zwischen Wolfhagen und Kassel

 

Die ursprünglich am 11. August endende Baumaßnahme zwischen Kassel und Wolfhagen muss um weitere drei Wochen verlängert werden. Hintergrund sind schwierige Baugrundverhältnisse im Bereich einer Brücke bei Altenhasungen, die so nicht vorhersehbar waren und umfangreiche Umbauten erforderlich machen, wobei auch Kanalrohre, und eine Wasserleitung betroffen sind, aber auch eine neue Stromtrasse als Ersatz errichtet werden muss. So ist eine Verzögerung im Bauablauf von drei Wochen entstanden, um die sich jetzt der Schienenersatzverkehr mit Bussen für die ansonsten verkehrende Züge und Regiotrams verlängert. Leider fällt die Verlängerung des SEV vom 12.08. bis einschl. 01.09.2019 in den Bereich der hessischen Schulzeit. Während der besonders stark nachgefragten Zeiten im Schülerverkehr und nachmittags werden zusätzlich direkte Busse zwischen Zierenberg und Kassel-Wilhelmshöhe sowie zwischen Ahnatal-Weimar und dem ICE-Bahnhof eingesetzt, um die Kapazitäten für die Fahrgäste zu erhöhen und schnelle Fahrmöglichkeiten anzubieten.

Wolfhagen-Kassel und Wolfhagen-Zierenberg: Busverkehr 

Gleich drei Bahnüberführungen zwischen Wolfhagen und Zierenberg werden ab dem Juli umfangreich saniert. Bis zum 11. August kann das Schienennetz in diesem Streckenabschnitt daher nicht genutzt werden, teilte eine Sprecherin der Deutschen Bahn mit.

Die Fahrten der Linie RB4 zwischen Wolfhagen und Kassel sowie die Linie RT4 zwischen Wolfhagen und Zierenberg entfallen während der gesamten hessischen Sommerferien. Die Züge werden durch einen Schienenersatzverkehr (SEV) ersetzt.Bahnreisende müssen sich auf veränderte Abfahrtszeiten und eine Verlängerung der Reisezeit einstelle. Die Fahrten der RB4 zwischen Wolfhagen und Kassel-Wilhelmshöhe werden durch Direktbusse ersetzt. Diese werden keine Haltestellen zwischen Wolfhagen und Kassel-Wilhelmshöhe anfahren. Auch Fahrten der RB4 zwischen Wolfhagen und Korbach werden geringfügig betroffen sein - einige Züge werden voraussichtlich früher abfahren. Die Züge der Linie RT4 zwischen Wolfhagen und Zierenberg werden ebenfalls durch SEV Busse ersetzt. Diese werden alle dazwischenliegenden Haltestellen anfahren. Die Züge der RT4 ab Zierenberg in Richtung Kassel und in die umgekehrte Richtung werden während der Baumaßnahmen weiterhin planmäßig fahren. Saniert werden zwei Brücken bei Altenhasungen und eine Brücke bei Oberelsungen. Alle drei Brücken wurden 1898 erbaut. An der Brücke, die bei Altenhasungen über die Landesstraße 3390 führt, haben die Bauarbeiten bereits am 17. Juni begonnen. Der betroffene Abschnitt auf der Landesstraße ist seitdem voll gesperrt. Bei der Gewölbebrücke müssen das Mauerwerk saniert und eine Stahlbeton-Fahrplatte aufgesetzt werden. Bei den Brücken, die über die Schubertstraße und den Feldweg bei Oberelsungen führen, handelt es sich um Stahlbrücken. Diese müssen vollständig abgebrochen und an der gleichen Stelle neu errichtet werden. Seit letzter Woche werden Fahrgästen über Aushänge in den Regionalbahnen über den Schienenersatzverkehr informiert. Die Information der Fahrgäste sei zu kurzfristig gewesen, um sich auf die Änderungen einstellen zu können, sagte ein Leser unserer Zeitung.

Eine Sprecherin der Deutschen Bahn wies darauf hin, dass der Zeitraum in den Sommerferien gewählt wurde, da in dieser Zeit weniger Pendler auf den Nahverkehr angewiesen seien. Reisende können sich online informieren. Für alle Fahrten der Linie RT4 und RB4 ab Wolfhagen gibt es ab 1. Juli einen Schienenersatzverkehr mit veränderten Abfahrtszeiten und einer längeren Reisedauer. die genauen Änderungen können sich Reisende unter anderem online informieren: Auf der Webseite der Kurhessenbahn ist der SEV Fahrplan einsehbar, auch die die NVV und die BahnApp zeigen aktuelle Verbindungen an. Alternativ gibt das Service Telefon des NVV (Tel. 08 00/9 39 08 00) Auskunft.
Auszug aus der WLZ