"'Lebens.Mittel.Punkte" - Nahversorgung im ländlichen Raum neu gedacht

Der alltägliche Einkauf- Genuss oder notwendiges Übel? Modellprojekt erfragt Bedarf für dezentrale Lösungen

Lebensmittel und Drogerieartikel gehören zum täglichen Bedarf und müssen für alle erreichbar bleiben. Insbesondere aus ländlichen Regionen ziehen sich Nahversorger jedoch immer mehr zurück. Hier sind innovative Konzepte für eine gesicherte Nahversorgung gefragt.

Für ein Modell- und Demonstrationsvorhaben mit dem Titel LandVersorgt möchten wir Sie um Ihre Mithilfe bitten. In einer Projektkulisse aus sieben nordhessischen Gemeinden wurde für Volkmarsen der Stadtteil Lütersheim aufgrund wissenschaftlicher Auswertungen als Modellort für eine Bürgerbefragung ausgewählt.

Ab Juli werden in Lütersheim alle Haushalte einen Fragebogen erhalten. Mit Ihrer Teilnahme ermöglichen Sie die Weiterentwicklung einer zukunftsfähigen Nahversorgung in Ihrer Region. So könnten z.B. „Lebens.Mittel.Punkte", also Abholstationen, im Dorfkern entstehen, die auch als Orte des Austausches nutzbar wären. Im Herbst finden auf Basis der Ergebnisse Workshops zur gemeinsamen Planung statt. Die Konzeptphase, in der mit Ihrer Unterstützung übertragbare Lösungen für ländliche Räume ermittelt werden, läuft bis zum Februar 2022. Die Phase der Umsetzung kann sich bei ausreichendem Bedarf ab 2023 anschließen.

Getragen wird das Vorhaben durch das BMEL (Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft), unterstützt durch die Stadt Volkmarsen und in Zusammenarbeit mit der Uni Kassel. Weitere Informationen finden Sie auf www.landversorgt.de

Aktuelle Meldungen - Immer auf dem Laufenden sein

Für den Brennholzverkauf durch die Kommunalwald Waldeck-Frankenberg GmbH ist ab dem 01.09.2021 bis zum 31.10.2021 wieder die Bestellung von Brennholz…

Weiterlesen

Aufgrund der fortgeschrittenen Badesaison stellt das Burgschwimmbad Volkmarsen zum 05. 09.2021 den Badebetrieb ein.

Weiterlesen