Notstromaggregat für den Bevölkerungsschutz

Die Stadt Volkmarsen hat erneut rund 28.000 Euro in den Bevölkerungsschutz investiert und für den Katastrophenfall ein Notstromaggregat beschafft.

Stationiert ist es an der Nordhessenhalle, die bei Bedarf zu einer Notunterkunft umfunktioniert werden kann. Das Aggregat hat eine Nennleistung von 100 kVA und kann damit die Notstromversorgung im Bedarfsfall auch über Tage aufrechterhalten.

Neben der Einspeisemöglichkeit an der Nordhessenhalle wurden einige der Feuerwehrgerätehäuser mit Anschlusskästen ausgestattet, die eine schnelle Inbetriebnahme gewährleisten sollen. Dazu kann das Aggregat auf einem eigens dafür konzipierten Anhänger verlastet und zu den Feuerwehrgerätehäusern oder zu Einsatzstellen der Feuerwehr transportiert werden.

Aktuelles

Aufgrund des vorbildlichen Verhaltens vieler Besucher am vergangenen Wochenende sowie der sich ändernden Corona-Schutzverordnung, können im…

Weiterlesen

Testmöglichkeiten in Volkmarsen:

Weiterlesen

Nachdem die vergangene Saison pandemiebedingt „ins Wasser gefallen“ ist, öffnet das Burgschwimmbad in Volkmarsen passend zu den hohen Temperaturen am…

Weiterlesen

Weitere Informationen finden Sie hier

Weiterlesen