Külte

Külte, ein über 900 Jahre altes Dorf und mit 820 Einwohnern der größte der fünf Ortsteile, ist im Westen und Süden eingerahmt von den Ausläufern des Waldecker Berglandes.

Die ältesten Urkunden stammen aus dem Jahre 1036, als „Culete" zu Paderborn gehörte. Im Jahre 1236 kam es in Besitz der Waldecker Grafen und hieß ab 1273 Cülte.

In der weiteren Umgebung von Külte lagen die Orte Reigerlütersen und Wakenbreide, die beide wahrscheinlich im 30-jährigen Krieg verwüstet worden sind. Durch die Nähe zum Twistestausee verspricht man sich für die nächste Zukunft eine Intensivierung des Fremdenverkehrs. In Külte gibt es namhafte Handwerks- und Gewerbebetriebe.

Hier finden Sie die aktuelle Haushaltsinformation 01/2023 und den beigefügten Informationsflyer der VKG zu den Karnevalsumzügen.

Weiterlesen

Die Stadt Volkmarsen freut sich, dass in diesem Jahr endlich wieder Karneval ohne Einschränkungen gefeiert werden kann.

Für die Innenstadt wird…

Weiterlesen

Die SV SparkassenVersicherung und SV Kommunal fördern seit vielen Jahren die Feuerwehren. Dabei haben die Feuerwehr und der Versicherer stets den…

Weiterlesen

Diese Bilder gingen uns am vergangenen Wochenende zu. Anscheinend ist jemand mit Treckern / Quads abseits der Wege über das Naturschutzgebiet Scheid…

Weiterlesen